Login

rob brünig600

Geboren am 6. Juli 1957 in Frankfurt a. M.
Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Schauwerbegestalter studierte
Rob Brünig 8 Semester Grafik-Design an der Frankfurter Kunstschule Westend.

1980 startete er als Trainee-Art bei McCann-Erickson in Frankfurt.
1981 wechselte er zu A.B.S. Boebel-Bieberstein, um auf Toyota zu arbeiten.
2 Jahre später begann er als Art-Director bei Saatchi & Saatchi. Dort entwickelte er
z. B. Ideen für British Airways, Austin Rover, Ovomaltine, Bauknecht und Pirelli.

Von 1988 bis 1995 war Rob Brünig bei Ogilvy & Mather Frankfurt als Creative Director
unter anderem für Lufthansa, Reis-fit, Tuborg Beer, Bausparkasse Schwäbisch Hall, SWF 3,
Deutsche Bahn, Lätta und OSRAM verantwortlich. Zwischen Juli 1989 und Januar
1990 konnte er bei Ogilvy New York Auslandserfahrungen sammeln.

Nachdem er 1995 zu Lowe & Partner gewechselt war, um auf Opel zu arbeiten, wurde er
ein Jahr später zum Geschäftsführer Kreation bestellt. In dieser Position war er dann auch für
alle anderen Kunden der Agentur, wie z. B. Reemtsma oder Braun, verantwortlich.
Im Jahr 1997 übernahm er als Geschäftsführer die kreative Leitung für Ford, Milka,Campbell’s und
dm Drogeriemärkte bei Young & Rubicam und im Jahr 1999 die kreative Gesamtverantwortung
des Frankfurter Y & R Büros.

2001 wechselte er als Geschäftsführer Kreation zu Ogilvy Düsseldorf, um dort für die Kunden
Ford, Chiquita, Lanxess, HSBC, Hüppe und Fujifilm tätig zu sein.
Seit 2011 ist Rob Brünig Gesellschafter der schoepfung in Düsseldorf. Die Agentur entwickelt
Aktivierungswelten für Demeter, Kreul, Fachverband Aussenwerbung, JOM, Abtei und vitrapoint.
Rob Brünig ist seit 1999 Mitglied im Art Directors Club Deutschland und hat in seiner kreativen
Laufbahn schon viele nationale und internationale Auszeichnungen gewonnen.

Zudem ist er Dozent im KreativKader Düsseldorf und bildet dort den Texternachwuchs aus.